Aktuelle Termine

Biotoppflege Haarbergwiese
Sa 27.Jul, 2019
09:00 Uhr

Biotoppflege Kuhbergwiese
Sa 17.Aug, 2019
09:00 Uhr

Biotoppflege Galgenbergwiese
Sa 24.Aug, 2019
09:00 Uhr

"Das Tal der großen Lauter - Teil II"
Fr 06.Sep, 2019
19:30 Uhr

Biotoppflege Weigoldsberg Wiese
Sa 07.Sep, 2019
13:00 Uhr

Terminkalender
Flat View
Jahresansicht
Monatsansicht
Monatsansicht
Weekly View
Wochenansicht
Daily View
Heute
Search
Suche
Auf den Spuren von Dr. Engel – Pflanzenexkursion am Fränkel
Samstag, 11. Mai 2019, 14:00

Parkplatz - Fränkel
48.643943,9.748753
Talbach Parkplatz Fränkel

Streckenlänge: ca. 3 km auf Feld- und Wanderweg mit etwas Steigung, bei Nässe sind Wanderschuhe empfehlenswert.

Wissenswertes zur Exkusion:
Dr. Theodor Engel (1842 – 1933), Schüler des legendären Geologie-Professors Friedrich August von Quenstedt, war Mitbegründer des Schwäbischen Albvereins und Herausgeber der „Blätter des Schwäbischen Albvereins". Er beschäftigte sich neben seiner Tätigkeit als evangelischer Seelsorger - u. a. in Ettlenschieß und Eislingen - intensiv mit der Geologie der Schwäbischen Alb. Darüberhinaus war er ein exzellenter Kenner der heimischen Flora.

Für das Buch „Wanderungen durch Geislingen und seine Umgebung" des Geislinger Lehrers Gottlieb Weitbrecht verfasste er für die zweite Auflage von 1896 einen geologisch-botanischen Anhang. Darin beschreibt er unter anderem den Fränkel bei Gingen:

„...Um so mehr aber vergesellschaftet sich die Traubenhyazinthe mit unserem Enzian, indem die Bergwiesen der Alb oft ganz dunkelblau angehaucht erscheinen von den Millionen dieser Blüten [...] Gar häufig, zumal auf feuchteren Wiesen, mengt sich dann auch [...] damit die Orchis Morio L., [...] Gegen Ende des Frühlings und zu Anfang des Sommers erscheinen dann freilich auch die andern Glieder dieser herrlichen Familie [Orchideen] und zwar wiederum ganz besonders häufig auf unsern „Mähdern". Wir nennen darunter die köstlich duftenden, rosaroten Gymnadenien (Gymnadenia conopsea R. Br. und odoratissima Rich.), die weißblühende Platanthera bifolia Rich. und die grüne Listera ovata R. Br., sodann [...] Orchis globosa L. [Kugel-Knabenkraut] und Orchis ustulata L. [Brand-Knabenkraut] und die beiden... Ragwurzarten (Ophrys muscifera Huds. und O. arachnites Host. das „Mückchen" und „Spinnchen"). Alle die bisher genannten findet man z. B. neben einander auf den Bergwiesen des Fränkels (Grünenberg), der um diese Zeit recht eigentlich einem botanischen Garten gleicht und von dem Blumenfreund in jedem Frühling besucht werden sollte."

Außerdem nennt er für den Fränkel u. a. Arnika, Kleines Mädesüß, Bergklee und Trollblume.

Wir begeben uns auf Spurensuche und wollen erkunden, was von der einstigen Blumenpracht am Fränkel nach über 120 Jahren noch geblieben ist...
Treffpunkt: P-Fränkel, Straße Unterböhringen - Grünenberg

Zurück