Aktuelle Termine

Rückblick auf das BNAN-Jahr der Bezirksgruppe Geislingen
Fr 09.Dez, 2022
19:30 Uhr

Historie - (nicht nur) die ersten 25 Jahre

März 2019 – BNAN Bezirksgruppe Geislingen feiert 40-jähriges Bestehen

Galgenbergwiese40kWeigoldsberwiese40k








Galgenberg82kAnfang März 1979 standen „Freddy Fröhlichs Partylöwen" mit ihrem Album „Hithaus Ramba Zamba" ganz oben in den deutschen Album Charts. – Dies scheint jedoch eine Eintagsfliege ohne jede Nachhaltigkeit gewesen zu sein.

Gänzlich anders die Entwicklung der BNAN Bezirksgruppe Geislingen, die am 9. März 1979 im Cafe Löwen in Gingen an der Fils gegründet wurde. Wir bestehen heute seit 40 Jahren. 40 Jahre in denen sich unsere Mitglieder aktiv und nachhaltig um unsere heimische Natur kümmern.

Sielenwangwiese16kWar es früher die Erhaltung von Einmaligem und Außergewöhnlichem, so geht es heute im Zeitalter des Insektensterbens um die Erhaltung von Resten dessen, was einst überall vorhanden und selbstverständlich war.

In den vergangenen 40 Jahren haben wir uns mit über 26.000 Arbeitsstunden auf unseren vereinseigenen Grundstücken, auf Pacht- und Patenschaftsgrundstücken und Flächen der öffentlichen Hand im Sinne des Naturschutzes eingebracht.


Turm79kWer hat die 26.000 Arbeitsstunden geleistet?
Sage und schreibe 220 unterschiedlichste Menschen. Dabei ist es unerheblich, ob es nur die Beteiligung bei einem Arbeitseinsatz war, oder ob – als anderes Extrem – vier unserer Gründungsmitglieder auch nach 40 Jahren noch aktiv bei unserer Biotoppflege mitarbeiten.

Was zählt ist die Bereitschaft sich aktiv für die Natur zu engagieren, ein wenig seiner Freizeit zu „opfern". Mitglied im BNAN muss keine unserer Helferinnen, keiner unserer Helfer sein.

Turm11kSeinen Kontakt mit dem BNAN beschreibt unser noch neues Mitglied Markus in unserem Jahresbericht 2018 (Nr.38) so: „Und selbstverständlich erfolgte eine herzliche Einladung zum nächsten Pflegeeinsatz der Bezirksgruppe, die ich gerne annahm. Die Kameradschaft unter den Aktiven, die Ziele der Gruppe und die Arbeit haben mit gleich so gut gefallen, dass ich weitere Einsätze gerne mitmachte – und inzwischen Mitglied im Verein bin."




Apropos Jahresbericht 2018: wir betreiben zwar konservierenden Naturschutz, sind aber trotzdem auf Höhe der Zeit – siehe die Vergleiche des ersten und neuesten Jahresberichtes, die des Balkenmähers in den Anfangszeiten mit dem jetzigen, oder auch den Wandel der Arbeitsgeräte beim Gestalten unseres Amphibienschutzgebietes „Turm".

Heft38kHeft01k























Für die nächsten 40 Jahre suchen wir weitere Mitstreiter/innen, die mithelfen die blütenreichsten Wiesen im Landkreis Göppingen zu erhalten. Zugegeben: 40 Jahre sind in einer immer stressiger werdenden Welt ein ambitioniertes Ziel und Zeit freizuschaufeln nicht immer ganz einfach. Es lohnt sich aber, sowohl für unsere Tier- und Pflanzenwelt als auch als sinngebende Beschäftigung für einen selbst. Wir können ja mal klein anfangen: nehmen Sie sich doch einfach vor, dieses Jahr bei einem der BNAN-Pflegeeinsätze mitzuhelfen.

Feldflorenreservat18kÜbrigens: wir kümmern uns nicht nur um Orchideen.
Zur 40-jährigen Erfolgsgeschichte der BNAN-Bezirksgruppe Geislingen zählt auch das Feldflorenreservat bei Unterböhringen, das von uns initiiert wurde und von einem örtlichen Landwirt bearbeitet wird. Naturschutz und Landwirtschaft muss kein Gegensatz sein.
Es bleibt zu hoffen, dass diese Erkenntnis auch in den zuständigen Ministerien im Land, Bund und in Brüssel Einzug hält. Dort wurde der Natur- und Artenschutz bisher als hemmendes Randthema abgetan.


Times are changing
Im Frühjahr 1982 erschien die erste Ausgabe unseres Mitteilungsheftes mit einem Rückblick auf die Aktivitäten unserer Bezirksgruppe im vergangenen Jahr.

Im Vorwort ist unter anderem über den Zweck des Heftes zu lesen, dass einerseits die Mitglieder wissen sollten, was der Verein, den sie unterstützen, überhaupt macht, andererseits ein Ansporn gegeben werden soll, in der praktischen Arbeit mitzuwirken.

Da der erste IBM PC (mit einem Arbeitsspeicher von immerhin 16 kB) im Herbst 1981 in Amerika auf den Markt kam,. war unser erstes Heft noch mit der Schreibmaschine getippt.
Im Laufe der Jahre wurde unser Heft professioneller und mit Einzug der digitalen Bilder auch immer attraktiver. Dezent in schwarz / weiß gehalten.

Times are changing
Der Mittelpunkt des BNAN ist die Pflege der vereinseigenen Grundstücke zum Erhalt unserer heimischen Flora und Fauna. Öffentlichkeitsarbeit fand über unsere Exkursionen und Infoabende statt. Dass es einen BNAN gibt, einen kleinen Verein, der seinen Hauptzweck in der praktischen Naturschutzarbeit sieht, ist jedoch weitgehend nicht bekannt.

Unser damaliger Bezirksgruppenvorsitzender Andreas Seidel gab 2010 den Anstoß die Öffentlichkeitsarbeit mit einer eigenen Homepage breiter aufzustellen. Wir waren zu dem Zeitpunkt sicherlich nicht die ersten, aber auch nicht die letzten, die online gingen. Die Zeit war jedoch reif für diesen Schritt.

Seitdem informieren wir Sie, unsere Mitglieder, und alle an der heimischen Natur Interessierte auf www.bnan-geislingen.de zeitnah über unsere Aktivitäten und und und .

Times are changing
Das im Frühjahr 2019 zu unserem 40-jährigem Jubiläum erschiene Mitteilungsheft mit der Nummer 38 bricht mit der Tradition der schwarz / weißen Hefte. Neben der sofort ins Auge fallenden Farbe hat auch das Layout des Heftes eine Auffrischung erhalten. Profis in der Bezirksgruppe erleichtern eben manches.

Times are changing
Die Informationsgesellschaft wird durch das Smartphone mobil. Man muss nicht jedem Trend als erster hinterher rennen, man kann auch viele dieser Entwicklungen kritisch sehen. Andererseits: wenn wir über unsere Naturschutzarbeit möglichst viele Menschen informieren wollen, wenn wir für unsere bedrohte Natur möglichst viele Menschen sensibilisieren wollen, dann müssen wir dorthin gehen, wo diese Menschen sind.

Deshalb sind wir seit unserem Jubiläumsjahr auf zwei weiteren Informationsplattformen in den sozialen Medien zu finden.

www.facebook.com/bnangeislingen/ www.instagram.com/bnan_geislingen/
2022-10-15 FB350 2022-10-15 IG350
Komm doch einfach mal auf einer unserer Seiten vorbei. Über ein like würden wir uns freuen.

Noch viel mehr würde es uns freuen, wenn wir Dich bei einer unserer Exkursionen oder bei einem unserer Arbeitseinsätze persönlich kennenlernen dürfen.
Auch wenn sich die Zeiten ändern: das gemeinsam Erlebte, das gemeinsam Erarbeitete, das ist der Klebstoff, der die BNAN Bezirksgruppe seit 40 Jahren in wechselnder Besetzung zusammen hält.


Die ersten 25 Jahre im Überblick
09.03.1979 Gründungsversammlung der BNAN-Bezirksgruppe Geislingen mit 29 Gästen
28.03.1979 Erste Verhandlungen über den Kauf der Roggental-Feuchtwiese mit den beiden Besitzern in Steinenkirch.
12.05.1979 Unterstützung des Albvereins Laichingen gegen den Bau eines Umspannwerkes auf der Dolomitheide „Gälgle" mit botanischen Bestandsaufnahmen und Verhandlungen mit der Naturschutzbehörde Tübingen. Am 26.06.79 kam die Nachricht, dass das Umspannwerk Laichingen nicht auf der Heide "Gälgle" gebaut wird.
28.05.1979 Stellungnahme zum geplanten Albaufstieg der A8 bei Aichelberg.
22.06.1979 Kauf der Roggentalwiese oberhalb des Mordloches.
30.06.1979 Einverständnis des Besitzers, im Feuchtgebiet Turm bei Gingen einen Tümpel anzulegen.
29.09.1979 Stellungnahme des BNAN zur "B10 NEU - Trasse Eislingen-Gingen" an die Naturschutzbehörde Stuttgart.
28.09.1979 Pacht des Feuchtgebietes Turm.
10.11.1979 Verhandlungen mit dem Forstamt Geislingen, die Krokuswiese im Lontal zu schonen und nicht mehr als Holzlagerplatz zu benutzen.
18.12.1979 Walderich regt die Schaffung eines Feldflorareservates an.
März 1980 Einrichtung Feldflorenreservat in Unterböhringen
März 1980 Gründung LNV-Kreisgruppe Göppingen
August 1980 Kauf Weigoldsbergheide in Reichenbach / Täle; 3500 DM von Loki Schmidt-Stiftung
Juni 1981 Kauf Sielenwangwiese bei Auendorf
Januar 1982 Kauf Galgenbergwiese bei Bad Ditzenbach
April 1982 BNAN regt die Bildung eines NSG Haarberg/Dalisberg/Wasserberg an
April 1983 Pacht Feuchtgebiet Autal in Bad Überkingen
Juni 1983 Kauf Feuchtgebiet Gostal bei Unterdrackenstein
Februar 1984 Auszeichnung „Kommunale Bürgeraktion des Jahres 1983" durch Ministerpräsiden Späth
Juli 1984 Ausbaggerung Autalteiche bei Bad Überkingen
Dezember 1984 Ausbaggerung Felsentalhülbe
April 1985 Kauf Feuchtgebiet Turm
Februar 1987 Ausbaggerung Turm
Februar 1987 Auszeichnung: Kaiser-Heimatpreis für Bezirksgruppe
März 1988 Kauf Haarbergwiese bei Reichenbach
Januar 1990 Kauf der Kuhbergwiese bei Nenningen
Februar 1990 Kauf Talbachwiese (West) in Unterböhringen
Juni 1992 Vegetationsaufnahme an 55 Kletterfelsen vorläufig abgeschlossen
Februar 1994 Ausbaggerung Ostseite Feuchtgebiet Turm
September 1994 Auszeichnung Kulturlandschaftspreis des Schwäbischen Heimatbundes
Februar 1995 Kauf der Talbachwiese (Ost) in Unterböhringen
August 1995 Kauf der Weigoldsbergwiese
Juni 1996 Landratsamt kürzt Pflegezuschuss um 30%
November 1999 Ausbaggerung Feuchtgebiet Turm
September 2001 Pacht der Roggental-Feuchtwiese
November 2001 Ausbaggerung Neue Hülbe nach Beantragung durch BNAN