Die BNAN Bezirksgruppe Geislingen – Heute

Kuechenschelle 350Die Bezirksgruppe Geislingen besteht nun über 30 Jahre. 30 Jahre in denen unwahrscheinlich viel für den Naturschutz geleistet wurde.
Unsere Erfolge sind nicht zu übersehen: Wir werden als anerkannte Fachleute und zuverlässige Partner im Natur-und Artenschutz von den Behörden geschätzt und unser Ruf als fundiert argumentierender Naturschutzverein wurde durch viele Auszeichnungen des Landes Baden-Württemberg unterstrichen.
Auch wurden neue Lebensräume für Pflanzen und Tiere geschaffen und über die Jahre hinweg erhalten.

Sie sind außergewöhnlich artenreiche Biotope und Trittsteine inmitten einer großen Zahl unterschiedlichster Besiedelungszonen der heimischen Arten. Nachdem sich selbst in Naturschutzgebieten in den letzten Jahren umweltbedingt, gravierend negative Veränderungen eingestellt haben, sind unsere langjährig gepflegten Biotope als Genpools von großer Bedeutung. Ihr Arteninventar wird regelmäßig erfasst und bewertet, um auf mögliche Veränderungen sofort reagieren zu können. Nur ein Naturschutzverein kann so nachhaltig Biotope pflegen und es ist daher außergewöhnlich wichtig, dass diese Arbeit auch in Zukunft fortgesetzt wird.

Neuntoeter 350Genau dies ist der Punkt.
Unsere Grundstücke und Biotope müssen auch für die Zukunft erhalten bleiben.
30 Jahre intensive Arbeit für unsere bedrohten heimischen Tier- und Pflanzenarten dürfen nicht umsonst gewesen sein.

Wie in vielen deutschen Vereinen ist auch bei uns das Alter nicht spurlos vorübergegangen.
Ein Durchschnittswert sagt naturgemäß wenig aus.
Unser Durchschnittsalter liegt nach über 30 Jahren BNAN-Bezirksgruppe Geislingen bei 64 Jahren.
So langsam machen sich die ein oder anderen körperlichen Beschwerden breit.
Trotzdem sind wir mit unseren durchschnittlichen 64 Jahren geistig und körperlich überaus rege.
Die Arbeit für den Artenschutz hat uns jung gehalten.

Doch jetzt gilt es, das Wissen unserer „alten Mitstreiter" über die Natur und deren komplexen
Zusammenhänge am Leben zu erhalten, bzw. an die „nächsten Mitstreiter" weiterzugeben.
Für den nachhaltigen Erhalt unserer Bezirksgruppe, sind wir auf engagierte Leute angewiesen.
Alle können durch ihren persönlichen Beitrag, an der Zukunft unseres Vereins mitwirken.

Wir suchen Menschen, die sich für die Natur interessieren und die sich auch körperlich für die Pflege der Biotope einbringen wollen.
Bei uns wird niemand überfordert, niemand schief angeschaut. Wir freuen uns über jeden, der mithelfen will.

Unsere Vereinsarbeit besteht aus 3 Schwerpunkten.
- Informationsabende (Diavorträge zu den unterschiedlichsten Naturthemen)
- Wanderungen und Exkursionen
- Pflege unserer Grundstücke (Arbeitseinsätze)

Es ist für jeden etwas dabei, um aktiv oder passiv zum Wohle unseres Vereins mitzuwirken.

Ebenso können Sie den Verein unterstützen, indem Sie Werbung im Bekanntenkreis machen.
Oder bringen Sie einfach Freunde mit zu unseren Infoabenden und Exkursionen.
Wir brauchen Ihre Mithilfe und Mitarbeit, denn nur mit Ihrer Unterstützung können unsere Ziele und Ideale erreicht und umgesetzt werden.
Wir freuen uns auf Ihre Präsenz und Mitarbeit.
 

Manfred Schlumberger
Manfred-Schlummberger_ 

"Die Arbeitseinsätze machen Spaß und es bleibt immer noch Zeit,nach getaner Arbeit bei Sprudel und Brötchen zu reden und zu diskutieren. Streit gibt es dabei nie, da alle in die gleiche Richtung denken."

Lesen Sie das ganze Statement
"Mein erstes Jahr beim BNAN" als PDF

Rentner, Jahrgang 1943



Eberhard Wurster
eberhard wurster 12   "Wenn wir nach dem Arbeitseinsatz beim Vesper zusammensitzen, dann fällt mir meistens die Textzeile von einem Lied aus den 1980er-Jahren ein: „Ja wir waret heut beim Mäha, was wir gschafft hent ka ma seha". (Schwaben-Rap) – Was hier vom BNAN langfristig erhalten wird kann man wirklich sehen und begreifen, im Gegensatz zu manchen kurzfristigen Wertschöpfungen in unserer Wirtschaft. Darüber hinaus machen die Arbeitseinsätze auch noch Spaß."
Dipl. Betriebswirt (FH),
Jahrgang 1967